Im Endspiel des Turniers in Gaimersheim setzte sich der Bezirksoberligist gegen den Landesligisten SV Planegg-Krailling durch. Bestes der vier Teams aus dem Kreis Inn/Salzach war der SB/DJK Rosenheim, der am Ende auf den vierten Platz kam pop over to this web-site. Die Sportbündler qualifizierten sich mit zwei Siegen (6:0 über Ismaning und 2:0 über Fürstenfeldbruck) und drei Unentschieden ungeschlagen für das Halbfinale, wo man dann Planegg-Krailling unterlag. Im Spiel um den dritten Rang musste sich der Landesligist aus Rosenheim dem Bayernligisten FC Deisenhofen mit 1:2 geschlagen geben. Insgesamt zeigte der SBR eine starke Leistung und die Trainer konnten mit dem Auftritt der nur sieben Spieler hochzufrieden sein.

Für den SBR spielten: Sebastian Leppert (Tor), Simon Baumgartner (2 Tore), Thomas Ofenmacher, Simon Wimmer, Lukas Ugolini (4), Josef Cia (3) und Janik Vieregg (3).
Bericht von Thomas Neumeier